Profitieren Sie jetzt ...

Blog

Herzlich Willkommen im Blog von markstein - versicherungsmakler für den mittelstand.

Zukünftig werden wir hier über die neuesten Entwicklung im Bereich der Unternehmensversicherungen, zum Risikomanagement und vielen übergreifenden Themen beitragen. 

Bitte geben Sie uns Ihr Feedback, welche Themen besonders interessant sind. Sollten Sie zu einzelnen Themen Fragen haben, sind wir jederzeit und gern für Sie unter +49 371 403 99 50 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Herzlichst, Ihr markstein-Team ;-) 

 

Inflation   AdobeStock 440727870   VideoFlow   450x300

Erzeugerpreise steigen um über 30% gegenüber dem Vorjahr! Was ist zu beachten? Als erstes hat man es wohl im Bauhandwerk gespürt. Es schien plötzlich und ohne große Vorwarnung zu kommen, hatte aber dennoch schwerwiegende Auswirkungen: enorme Preissteigerungen bei benötigten Materialien. Inzwischen ist das Problem quasi in jeder Branche angekommen. Egal ob Produktionsbetrieb, Dienstleister oder Handel. Durch den Ukrainekonflikt wurde die angespannte Situation um verfügbare Materialen noch weiter angeheizt. Selbst wenn hier wieder Ruhe einkehrt, darf davon ausgegangen werden, dass die Situation aufgeheizter Material- und Warenpreise noch länger erhalten bleibt. Wer benötigtes Material bekommt, wird dies sehr viel teurer bezahlen müssen.

Wer nötiges Produktions- oder Baumaterial bzw. benötigte Waren bekommt, kann zumindest weiterarbeiten. Die Mehrkosten müssen zwangsweise an den Kunden weitergegeben werden - solange dies noch möglich ist.

Diese Preisexplosionen haben einen wichtigen Einfluss auf die Versicherungssummen Ihres Anlagevermögens. Es droht bei fehlender Anpassung eine kräftige Unterversicherung.

Dominoeffekt 6430123 Klein

Die Politik greift mit den "Corona-Maßnahmen" massiv in die Marktwirtschaft ein und schafft u. a. mit der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und Unterbrechung der Lieferketten durch Grenzsschließungen die Grundlagen für Zombie-Unternehmen und einen verschobenen Insolvenzdominoeffekt mit weitreichenden Folgen - nicht nur für die Führungskräfte.

Die wirtschaftlichen Verwerfungen sind in zahlreichen Unternehmen deutlich. Jahrelange Aufbauarbeit und finanzielle Reserven wurden in wenigen Monaten zunichtegemacht. Viele Firmen kämpfen ums Überleben und gerade im Mittelstand sehen UnternehmerInnen ihr Lebenswerk gefährdet.

Lieferkette 181833958   600x400

Die globale Vernetzung verschiedener Wirtschaftszweige schafft komplexe Lieferketten. Die Unterbrechung dieser Lieferketten kann zu schweren wirtschaftlichen Problemen führen. Besonders bei Produktionsunternehmen ist ein gutes Risk-Management wichtig, um diese Risiken kalkulierbar zu machen.

Sie wissen, wenn es zum Stillstand in der Produktion kommt, hat es weitreichende Folgen für Ihr Unternehmen.

Wie empfindlich die Wirtschaft auf die Vernetzung der globalisierten Lieferketten reagiert, konnten wir in der Zeit der Lockdown-Phase wegen COVID-19 erkennen.

Hacker 2883632 640

Die Corona-Zwangsmaßnahmen führen zu Glanzzeiten für Hacker...

Wie reagieren Sie, wenn der Hacker in Ihre Firma vom Homeoffice Ihres Mitarbeiters eindringt?

Deutschland erlebt eine neue Blütezeit - nicht am Apfelbaum, sondern im Homeoffice durch Hacker. Viele Mitarbeiter sitzen an ihren Privat-PCs und führen von dort über die Einwahl auf den Firmenserver ihre Arbeit aus.

Mittlerweile haben viele Unternehmen verstanden, dass der Schutz vor Hackern nicht nur über Hard- und Software gelöst werden kann. 13% aller KMU besitzen eine sogenannte Cyber-Police, welche die Folgewirkungen von Hackerangriffen ausgleicht. Aber dazu geht es nur am Rand dieser News.